Formalia und Fristen

Beiträge können zwischen dem 1. April 2020 und dem 14. Juli 2020 (Poster bis zum 30. September) online über die Plattform ConfTool https://www.conftool.pro/igsp2021/ eingereicht werden. Eine Rückmeldung über die Beitragsannahme ist für Einzelbeiträge, Symposien und Foren bis Anfang Oktober 2020, für Poster bis Mitte November 2020 vorgesehen.

Sprache

Kongresssprache ist deutsch; englischsprachige Beiträge sind willkommen.

Anzahl Autorinnen und Autoren

Es dürfen maximal fünf Autor*innen pro Einzelbeitrag bzw. Teilbeitrag (bei Symposien bzw. Foren) angegeben werden. Der Kontakt zur Kongressleitung läuft über die Person, die den Beitrag eingereicht hat. Pro Autor*in dürfen maximal zwei Beiträge eingereicht werden. Um Co-Autorenschaft mit dem Beitrag verlinken zu können, müssen die Namen und Mail-Adressen korrekt eingegeben werden. Bitte bestätigen Sie auch Ihre E-Mail-Adresse unter → „Übersicht“ → „Anzeige Ihrer Benutzerdaten“.

Organisatorische Hinweise

Die Tagung findet an der Universität Osnabrück statt. Am ersten Tag ist die Mitgliederversammlung der IGSP terminiert. Für die Pre-Konferenz wird ein separater Call herausgegeben. Am zweiten Kongresstag (23.03.2021) findet ein Gesellschaftsabend statt. In verschiedenen Hotels in Osnabrück sind zudem in begrenzter Anzahl Zimmerkontingente zu reduzierten Preisen für die Tagungsteilnehmer*innen reserviert. Es wird gebeten, die Buchungen rechtzeitig vorzunehmen. Weitere Informationen zur Tagung finden sich auf der Tagungswebseite https://www.igsp-kongress-osnabrueck-2021.de, die laufend aktualisiert wird.

Kongressformate

Generell lässt der Kongress sowohl Beiträge aus Forschungsprojekten als auch Beiträge und Werkstattberichte aus Entwicklungsprojekten zu.

Beitragseinreichungen sind in folgenden Formaten gewünscht:

1. Einzelbeiträge

Einzelbeiträge sind mündliche Präsentationen von 20-25 Minuten Dauer sowie 10-15 Min. Zeit für Rückfragen und Diskussionen (Gesamtdauer pro Beitrag: 35 Minuten) und 5 Minuten Möglichkeit zum Raumwechsel. Der Kongress lässt sowohl Beiträge aus Forschungsprojekten als auch Beiträge und Werkstattberichte aus Entwicklungsprojekten zu.

Einreichung eines Einzelbeitrags

Ein Beitrag besteht aus

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung, Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen;
    (erwartete) Resultate; Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben
  • Keywords

Es ist nicht möglich, Tabellen und Darstellungen einzufügen. Die Einreichung des Beitrags erfolgt einzig über die Maske „Details zum Beitrag“. Dateien können nicht hochgeladen werden.

2. Symposien

Symposien erlauben es, ein Thema mit mehreren aufeinander abgestimmten Beiträgen kohärent darzustellen und zu diskutieren.

Ein Symposium dauert 120 Minuten. Es umfasst:

  • 3–4 Beiträge je 15–20 Minuten, wobei der erste Beitrag ein thematischer Überblick sein kann
  • Diskussion von 30 Minuten, die vom Symposium-Verantwortlichen (Chair) oder einem zusätzlichen
    Diskutanten eingeleitet wird

Einreichung eines Symposiums

Für das ganze Symposium sind erforderlich (als Zusammenfassung aller Teilbeiträge):

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung, Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen;
    (erwartete) Resultate; Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben
  • Keywords

Zusätzlich sind für jeden Beitrag erforderlich:

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung, Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen;
    (erwartete) Resultate; Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben

Es ist nicht möglich, Tabellen und Darstellungen einzufügen. Die Einreichung erfolgt einzig über die Maske „Details zum Beitrag“ (gesamtes Symposium) sowie „Die einzelnen Beiträge“ (Teilbeiträge). Dateien können nicht hochgeladen werden.

3. Foren

Foren haben Workshop-Charakter. In einem Forum können geplante oder laufende Projekte vorgestellt und diskutiert werden. Foren eignen sich für Themen, die in Entwicklung oder Durchführung sind oder bei denen die Autorinnen und Autoren einen vertieften Austausch mit den Teilnehmenden suchen. Im Gegensatz zu den Symposien ist die Diskussionszeit länger (45–60 Minuten).

Der Kongress lässt sowohl Beiträge aus Forschungsprojekten als auch Beiträge und Werkstattberichte aus Entwicklungsprojekten zu.

Ein Forum dauert 120 Minuten. Es umfasst:

  • Präsentation von max. 3 inhaltlich zusammenhängenden Projekten oder max. 3 Teilbereichen eines größeren Projektes
  • Diskussion von 45–60 Minuten, die vom Verantwortlichen des Forums (Chair) oder einem zusätzlichen Diskutanten eingeleitet wird

Die Einreichung erfolgt durch den Verantwortlichen des Forums (Chair). Dieser ist für die Kohärenz des Forums verantwortlich.

Einreichung eines Forums

Für das ganze Forum sind erforderlich (als Zusammenfassung aller Einzelbeiträge):

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung; Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen;
    Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben. Optional können (erwartete) Resultate angegeben werden

Zusätzlich sind für jeden Beitrag erforderlich:

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung; Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen; Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben. Optional können (erwartete) Resultate angegeben werden.

Es ist nicht möglich, Tabellen und Darstellungen einzufügen. Die Einreichung eines Forums erfolgt einzig über die Maske „Details zum Beitrag“ (gesamtes Forum) sowie „Die einzelnen Beiträge“ (Teilbeiträge). Dateien können nicht hochgeladen werden.

4. Poster mit Poster Slam

Poster erlauben es den Teilnehmenden, in einer Kurzpräsentation („Poster Slam“) auf ihre Projekte und Studien aufmerksam zu machen und sie mit einem Poster visuell darzustellen.

Die Poster (Format DIN A0 Grösse 84.1 x 118.9 cm) werden als „Poster Slam“ organisiert und von den Autorinnen und Autoren aufgehängt; die Präsentierenden haben 2 Minuten Zeit, um für ihr Poster zu werben. Nach Ende der Kurzpräsentationen stehen die Autor*innen bei den Postern für Gespräche zur Verfügung. Der Poster Slam findet voraussichtlich am Montag, 22. März 2021, statt.

Einreichung eines Posters

Für die Begutachtung ist analog zu einem Einzelbeitrag Folgendes einzureichen:

  • Titel und Untertitel (max. 180 Zeichen inkl. Leerzeichen), Titel und Untertitel mit Doppelpunkt trennen
  • Zusammenfassung (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), enthaltend:
    Problem- bzw. Fragestellung, Ziele und theoretischer Hintergrund; (methodisches) Vorgehen;
    (erwartete) Resultate; Literatur ist in einem gesonderten Feld anzugeben

Es ist nicht möglich, Tabellen und Darstellungen einzufügen. Die Einreichung des Beitrags erfolgt einzig über die Maske „Details zum Beitrag“. Dateien können nicht hochgeladen werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.
A new version of this app is available. Click here to update.